Ökologische Verantwortung

Wir sehen die Verantwortung für die Umwelt ganz bewusst als Teil unseres unternehmerischen Handelns. Dies erfolgt auf Basis der folgenden Grundsätze:

  • Beachtung und Minimierung möglicher Umweltrisiken bei der Auswahl von Produktionstechnologien,
  • Nutzung umweltfreundlicher Materialien und Einsatzstoffe in unserem Produktportfolio,
  • Nutzung aller Möglichkeiten zur Verringerung der Belastungen von Luft, Boden und Wasser sowie Reduzierung von Treibhausgasen und Abfallen durch geeignete Maßnahmen und
  • maximaler Einsatz von ressourcen- und umweltschonenden Technologien bei kontinuierlicher Optimierung des Materialeinsatzes


Ein großes Anliegen ist uns die laufende Optimierung des Verbrauchs an eingesetzten Materialien, vornehmlich von Aluminium, Kunststoffen, Papier, Farben und Lacken. In Zeiten eines langfristig stetig steigenden Energieverbrauchs sowie zunehmender globaler Wasserverknappung sind Maßnahmen zur Optimierung des Strom-, Erdgas- und Wasserverbrauchs wesentliche Erfolgsfaktoren – auch in ökonomischer Hinsicht. Darüber hinaus unterliegen Emissionen sowie die Vermeidung bzw. Entsorgung von Abfall einem kontinuierlichen Monitoring. Seit 2005 misst unser Unternehmen seine direkten und indirekten Emissionen in Übereinstimmung mit dem „Greenhouse Gas Protocol“.


Auf Ebene der Produktnachhaltigkeit werden darüber hinaus mögliche Umweltauswirkungen mittels geeigneter Verfahren (z.B. Durchführung von Ökobilanzierungen etc.) quantifizierbar gemacht. Das Verständnis zur Nachhaltigkeitsperformance unserer Rohmaterialien sowie der Produkte unterstutzt uns hierbei in der Neuentwicklung und der Erreichung unserer Ziele.